traubengelee-quer

Ein Hoch auf die Nachbarn! Von allen Seiten werden wir in diesem Jahr mit Trauben beliefert! Ich bin schwer neidisch, denn unser Weinstock, der mittlerweile bald acht Jahre alt ist, sieht zwar schon ganz stattlich aus, lässt jedoch trotzdem zu wünschen übrig. Komischer Wuchs (ja, da sind wohl wir dran schuld…), keine Trauben – und zu allem Übel auch noch mit Pilz befallen (jaja, sicherlich auch alles uns geschuldet…).
Lange habe ich hin und her überlegt. Und heute kurzen Prozess gemacht: Er ist weg. Gerodet. Gefällt. Zum Kompostieren freigegeben.
Wir kamen einfach nicht mehr zusammen.
Ganz ehrlich, wieviel Aufmerksamkeit und Pflege braucht so ein Wein? Bei uns kriegt er mehr als bei manchen anderen (ich nenne jetzt keine Namen 😉 ). Es sollte vielleicht nicht sein.
Wir wagen jetzt nochmal den Neuanfang. Mit mehr Erfahrung und einer Sorte, die kein Zufallskauf war, sondern bewusst ausgesucht wurde: Isabella. Blau, mit Erdbeeraroma – und absolut pilzfest.

Aber was hat das eigentlich mit diesem Traubengelee zu tun? Ach ja, die Nachbarn haben viele Trauben in diesem Jahr! So viele, dass wir die geschenkten nicht alle aufessen konnten. Und ausserdem brauchte ich auch eine kleine Entschuldigung/Wiedergutmachung, nachdem ich mich am Weinstock von gewissen Nachbarn vollkommen schamlos bedient hatte…

Dieses Gelee hat jedenfalls alle Erwartungen übertroffen! Ich wünsche mir nochmal den Sommer herbei, damit wir mit Baguette, Weißwein und einer Käseplatte mit ganz viel Ziegenkäse und diesem Gelee draussen sitzen können!
Natürlich ist das Gelee auch als Brotaufstrich geeignet, aber es ist doch ziemlich auf der süßen Seite, sodass eine Kombination mit Ziegen- oder irgendeinem Frischkäse gut tut.
Mental note: beim nächsten Mal den Gelierzucker im Verhältnis 2:1 ausprobieren.

traubengelee-hoch

Weißes Traubengelee mit Thymian und Weißwein
(eigenes Rezept – das noch ein bisschen überarbeitet werden kann)

1,5 kg weiße Trauben
100ml Wasser
2 EL Zitronensaft
1kg Gelierzucker 1:1 (s.o.; wahrscheinlich reicht 2:1 aus)
200-300 ml Weißwein
1 Zweig Thymian

Die Trauben abzupfen und waschen und mit 100ml Wasser in einem Topf etwa 10 Minuten kochen lassen.
Einen weiteren Topf oder eine Schüssel vorbereiten und ein Sieb mit einem Tuch drin hineinstellen. Die Trauben in das Sieb abgießen. Die Trauben im Tuch so lange auspressen, bis kein Saft mehr herauskommt.
Den Zitronensaft dazugeben und mit Weißwein bis auf einen Liter auffüllen. Den Gelierzucker und den Thymian in den Topf geben, aufkochen lassen und sprudelnd 4 Minuten lang kochen lassen.

In die sterilisierten Gläser geben, verschließen und abkühlen lassen.

Passt perfekt zu Käse, insbesondere Ziegenkäse und Vino.