Dieser Teller könnte aus dem Buch „Three Good Things“ von dem von mir hochgeschätzten Hugh Fearnley-Whittingstall stammen. Dieser propagiert, dass man mit der richtigen Kombination dreier (Haupt-) Zutaten ein kleines Feuerwerk zaubern kann. Und oh ja, das kann man!
Was sich hier erstmal unspektakulär anhört, hat definitiv Star-Potential. Großer Geschmack ohne Schnörkel. Genuss in Reinform. Auf dem Foto fehlen noch Olivenöl, Salz und Pfeffer – dann sieht´s noch schöner aus.

Feigen Ziegenkäse Minze

Herbstliches Triumvirat: Feigen, Ziegenkäse, Minze
(Idee aus „Good Things to Eat“ von Lucas Hollweg)

für 2 Personen:

4 sehr reife frische Feigen
50g weicher Ziegenkäse ohne Rinde
etwa zwei Zweige frische Minze
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Die Feigen in Stücke reißen oder Schneiden und auf einem Teller anrichten. Von Hand Stücke des Ziegenkäses darum drapieren. Einige Blätter Minze darüberstreuen. Kurz noch mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
Done.