Noch mehr Cantuccini! Wie schon erwähnt

[klick], kam ich an diesem Rezept einfach nicht vorbei, obwohl ich schon Cantuccini gemacht hatte. Aber die Kombination mit Cranberries und Pistazien hat mich interessiert. Und wie erwartet, passt das ganz hervorragend zusammen – und sieht auch einwandfrei aus.
Und ja, es gibt in diesem Jahr für mich kein Vorbeikommen an Lebkuchengewürz. Die Mischung von Lebensbaum hat mich so begeistert, dass ich einfach alles davon verbrauchen muss. Ich freu mich auch schon auf Lebkuchen-Eis!

Lebkuchen-Cantuccini mit Cranberries

Lebkuchen-Cantuccini mit Cranberries
(aus LECKER Christmas Special No. 4 2012)

250g Mehl
1 TL Backpulver
175g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 TL Lebkuchengewürz
1 Prise Salz
25g weiche Butter
2 Eier
80g getrocknete Cranberries
60g Pistazien

Die trockenen Zutaten mischen, dann Eier und Butter dazugeben und mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Zum Schluss Cranberries und Pistazien unterkneten.
Den Teig in vier gleiche Stück teilen und zu Rollen von ca. 3cm Durchmesser rollen. Dann im Klarsichtfolie gewickelt 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
Den Backofen auf 180°C vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Rollen in möglichst großem Abstand darauflegen. 15 Minuten backen, dann auskühlen lassen.
Ein weiteres Backblech mit Backpapier auslegen. Die abgekühlten Rollen schräg in 4-5mm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben mit der Schnittfläche nach unten auf die Bleche verteilen und nacheinander bei 175°C etwa 8 Minuten goldbraun backen. Cantuccini samt Papier vom Blech ziehen und auskühlen lassen.